Das erste Mal zum Zahnarzt

Der erste Kontakt mit der Praxis findet Idealerweise dann statt, wenn auch die ersten Zähnchen kommen – denn mit dem ersten Zahndurchbruch beginnt auch die Zahnpflege. Bereiten Sie dieses erste Treffen positiv vor, lesen sie zusammen ein Kinderbuch vom Zahnarzt, das Neugierde auf die Praxis weckt, vermeiden Sie wenn möglich eine negative oder drohende Wortwahl und vereinbaren Sie einen Termin, an dem auch Sie entspannt zum Zahnarzt gehen. Sie wissen ja, als Eltern sind sie Vorbild und wenn sie an diesem Termin keine oder nur eine kleine Untersuchung haben, sind sie relaxter. Kindgerecht und spielerisch wollen wir, wenn möglich, unsere kleinen Patienten begrüßen.

 


Beim ersten Termin sitzt der Nachwuchs noch in wohliger Umgebung auf dem Schoß der Eltern. Öffnet das Kind den Mund, können auch wir Zahnärzte mit hineinschauen und uns ein Urteil bilden. Mit spätestens 3 Jahren geht es zum ersten Mal auf den Behandlungsstuhl zur Untersuchung, erst dann ist das Kind körperlich und psychisch in der Lage, längere Zeit den Mund aufzumachen. Idealerweise hat es sich bereits an die Praxis gewöhnt und kann den Besuch dort als etwas Normales erleben. Kommt das Kind aber jetzt erstmals und muss dazu noch behandelt werden, wird der erste Zahnarztbesuch noch ungewohnt und vielleicht beängstigend sein.


Wir würden uns wünschen, das das Zahnbewusstsein bei den Eltern schon während der Schwangerschaft anfängt, denn durch das eigene Verhalten beeinflussen wir unsere Kinder von Beginn an am Meisten. Wir sind für Ihre Fragen stets offen. Bitte fragen Sie.

Die Krankenkassen haben folgende Behandlungen vorgesehen:
die Früherkennungsuntersuchungen, ab dem 30. Lebensmonat und die Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche, ab 6 Jahren, 2 x jährlich bis zum 18. Lebensjahr.


- Kontrolle des Putzverhaltens und Auswertung der Befunde
- Motivation und Übung in der Putzschule
- Fissurenversiegelung aller Backenzähne Schmelzhärtung durch Fluoridierung
- Zahnfüllungen mit kindgerechten Kunststoffen, Milchzahnkronen bei Bedarf, Lachgasbehandlung, wenn gewünscht

 

Video-Erklärung

 

< Zurück